Doctor Strange Amigurumi

Im Oktober kam mit „Doctor Strange“ in Deutschland der neueste Marvel-Film in die Kinos und als Fan von Marvel als auch Benedict Cumberbatch war der Film natürlich Pflicht.

Der Körper ist von Kopf bis Füße in einem Stück gehäkelt, die Arme und den roten Mantel habe ich extra gehäkelt und  dann dran genäht. Die „Verlängerung“ des blaugrauen Oberteils habe ich direkt an den Körper gehäkelt.
Anschließend habe ich Luftmaschenketten gehäkelt und als Gürtel an den Körper genäht.

drstrangemakingof

Um die Arme habe ich noch Fäden gewickelt und festgeklebt. Die Haare sind gefilzt und haben mich drei Filznadeln gekostet, irgendwie habe ich es geschafft, dass die andauernd abgebrochen sind. Für die Haare habe ich Stückchen für Stückchen schwarzes Filz auf dem Kopf fixiert und zum Schluss noch weiße Strähnen eingearbeitet. Den Bart habe ich auch auf den Kopf gefilzt und dabei darauf geachtet, ihn nicht zu fest aufzufilzen, dass er noch etwas fluffig wirkt. Dann noch die Augen befestigt und fertig ist meine Version von Doctor Strange! 🙂

drstrangemakingof_2

2 thoughts on “Doctor Strange Amigurumi”

  1. Cool, der Mantel interessiert mich, ich habe nämlich noch nicht herausbekommen- bin Anfängerin- wie man eine weite Kapuze und einen Mantel/Umhang macht :-/
    Generell gibt es wenige Kleider tutorials für amigurumi :-/

    ich finde deinen doctor strange cool 🙂

    1. Hey Cecil,
      für den Umhang habe ich eine Luftmaschenkette angeschlagen, die vom Umfang her so weit ist, dass es fast um den Hals passt. Dann habe ich mit festen Maschen in Reihen nach unten gehäkelt und dabei immer wieder zugenommen, so dass der Mantel unten schön weit ist. Den Kragen habe ich oben an der Luftmaschenkette vom Anfang gehäkelt. Einfach viele Zunahmen und so hoch häkeln, wie man möchte. Dadurch hat man am Hals so einen Knick, dass es am Hals eng ist und nach oben und unten dann weiter wird.
      Dann habe ich den ganzen Mantel noch mit einer Reihe fester Maschen umhäkelt, dass die Ränder schön sind und fertig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.