DIY: Eiserner Thron

Winter is coming! Passend zum Start der 6ten Staffel möchte ich euch zeigen, wie ich meinen Eisernen Thron von Westeros gebaut habe. Er ist nicht perfekt geworden und war ziemlich viel Try-and-Error, trotzdem möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen 🙂

Benötigte Materialen

  • Blumen Steckschwamm (ich hab meinen für 2€ bei Rossmann gekauft)
  • Fimo/Fimo air
  • schwarze Acryl-Sprühfarbe
  • silberne Acrylfarbe
  • optional: Party-Piekser in Schwert-Form (ich habe meine auf Amazon bestellt, Kostenpunkt etwa 5€: hier)
  • Kleber (Heißklebepistole von Vorteil), Cutter, Ofen, Pinsel

Ich habe für meinen Thron sowohl ofenhärtendes Fimo als auch lufttrocknendes Fimo air verwendet. Das Fimo air habe ich hauptsächlich für die Bodenplatte verwendet.
Ich hatte recht viele Fimo-Reste übrig, die ich bei dem Thron verbraten wollte, daher ist mein Thron vor dem Besprühen mit Farbe ziemlich bunt gewesen.
Ein Problem, das ich aber mit meinem Thron habe, vorneweg… die Acryl-Farbe hält auf der Bodenplatte aus Fimo air richtig gut und fühlt sich super an, auf dem ofengehärteten Fimo ist die Farbe aber nach einiger Zeit ein klein bisschen klebrig geworden. Ich habe recherchiert, woran das liegen kann und anscheinend eignet sich nicht jede Acrylfarbe für gebackenens Fimo. Daher empfiehlt es sich vorher an einem Stück gebackenem Fimo zu testen, ob die Farbe auf dem Fimo gut hält oder komisch reagiert.
Bei lufttrocknendem Fimo air scheint es das „Papp-Risiko“ kaum zu geben, es ist auch günstiger und es würde sich daher anbieten, den gesamten Thron damit zu gestalten. Man muss aber bedenken, dass man durch das Lufthärten recht viel Wartezeit haben kann.
Ich habe als Unterstützung noch Party-Piekser in Schwertform verwendet, natürlich könnt ihr aber auch alles aus Fimo modellieren 🙂

making of_part1

 

Zunächst habe ich aus dem Blumensteckschwamm die Form des Throns geschnitten. Dafür habe ich den Schwamm halbiert, die eine Seite wurde die Sitzfläche, die andere Seite die Lehne. Beide Teile habe ich mit Zahnstochern erst zusammengesteckt und dann aneinander geklebt. Mit einem Cutter habe ich dann die Form noch genauer geschnitzt.

Meine Party-Piekser sind eher Degen als Schwerter, daher habe ich die „Degen-Schlaufe“ am Griff abgebrochen, damit die Piekser mehr nach Schwert aussehen.

Da ich für meinen Thron ofenhärtendes Fimo verwenden wollte, habe ich vorweg einen Steckschwamm-Ofen-Test gemacht, ob der Steckschwamm eine Runde im Ofen überlebt, oder schmilzt. Mein Steckschwamm hat das problemlos überstanden.

Zunächst habe ich meinen Steckschwamm mit Fimo ummantelt. Damit das Fimo auf dem Steckschwamm bleibt (es haftet darauf nämlich nicht wirklich) habe ich mit kleinen Zahnstochern unten am Thron die erste Hülle fixiert. Nach dem backen kann man die problemlos wieder rausziehen. Es bleiben halt kleine Löcher, aber da kann man einfach ein Schwert später drüber kleben.

Über die erste Hülle kommen Streifen, das sind die geschmolzenen Klingen.
Dann habe ich noch Unmengen an Schwertern modelliert und diese gebacken. Die harten Schwerter habe ich zusammen mit den Pieksern in den Thron gesteckt.
Und jetzt kommt mein grandioser Denkfehler. Ich habe nämlich im Vorfeld zwar überprüft, ob der Steckschwamm den Ofen überlebt, die Partypiekser aus Plastik habe ich aber ganz vergessen. Die sind mir von der Wärme im Ofen etwas verbogen, also musste ich diese wieder alle rausziehen und in die vorhandenen Löcher neue Piekser stecken.
Damit ihr den Fehler nicht macht: Piekser nicht mit in den Ofen!
Besser ist es, mit den Pieksern die Löcher vor zu pieksen und dann nach dem Backen erst die Piekser aus Plastik in die gepieksten Löcher kleben.
Den Thron auch erst in den Ofen stellen, wenn ihr eure Schwerter hineingepiekt habt, sonst könnt ihr durch die Fimohülle nicht mehr durchstechen.

making of_part2

Die Bodenplatte habe ich aus lufttrocknendem Fimo air gemacht, einfach ein Stück Modelliermasse platt wälzen und einen Teller oder ähnliches als Schablone verwenden und einen Kreis ausschneiden. Einen kleineren Teller für den inneren Kreis verwenden. Mit einem Modellierwerkzeug/Stift die Form des inneren Kreises hineindrücken. Dann noch den Kreis vierteln und anschließend jedes Viertel halbieren, also den Kreis achteln. Trocknen lassen und fertig ist die Bodenplatte.

Dann wird der Thron auf die Bodenplatte geklebt.
Wenn alles fest sitzt, trocken ist und ihr zufrieden seid, wird der Thron komplett mit schwarzer Sprühfarbe eingesprüht. Ich habe dafür einen Karton genommen, auf dem Balkon aufgestellt und den Thron dort zum sprühen hineingestellt. So gibt es keine Sauerei.

Als die schwarze Schicht trocken war, bin ich mit silbernen Acryllack über den Thron. Dabei habe ich ihn aber nicht komplett angemalt, sondern nur stellenweise. Am besten geht das mit einem Küchentuch/Schwamm, ein bisschen in die Farbe tunken, etwas die Farbe abtupfen und dann grob über den Thron gehen. Die feinen Stellen habe ich mit einem Pinsel gemacht, wobei ich da auch vorher die Farbe abgetupft habe.

Trockenen lassen und das wars dann eigentlich auch schon 🙂
Mein Thron ist nicht perfekt geworden, aber meinen Amigurumis und Puppen gefällt er.

throne3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.