ColourB4 auf Directions

Ende Juli hatte ich beschlossen meine Haarfarbe mal wieder ein bisschen zu verändern und meine Wahl fiel auf Türkis. Dafür verwendete ich Directions in Turquoise, wie ich das genau gemacht habe, könnt ihr hier nachlesen 🙂

Die Haltbarkeit der Farbe war nicht soooo toll, die Haare wurden recht schnell sehr scheckig und ich wollte mal ausprobieren, ob sich das Türkis/mittlerweile Grün entfärben lässt. Bei Rossmann war ich schon öfter über Colour B4 gestolpert. Dieser Haarfarben-Entferner wirbt damit, Haarfarben einfach ausspülen zu können und das ganz ohne Ammoniak und Aufheller. Ich informierte mich im Internet ein bisschen darüber und zumindest bei dauerhafter Haarfarben sollte der Entfärber wirken. Directions zählen da nicht dazu, sie sind eine Farbcreme zum Tönen der Haare, die nicht permanent ist und es lag nahe, dass es wahrscheinlich dabei nicht funktionieren würde. Probieren wollte ich es trotzdem, also hab ich in ColourB4 investiert und mir die extra pflegende Version für anspruchsvolles Haar gekauft.

colourB4_inhalt

Die Schachtel beinhaltet vier Fläschchen und auch Färbehandschuhe. Die Anleitung fand ich sehr verständlich. Zunächst wusch ich meine Haare und föhnte sie trocken. Normalerweise lasse ich sie lufttrocken, dafür war ich aber zu ungeduldig 😉
Dann wird Flasche B mit dem Aktivator Flasche A vermischt und dieses Gemisch dann aufgetragen. Man muss sagen, dass das Gemisch unglaublich stinkt und in einem gut belüfteten Raum aufgetragen werden sollte. Der Geruch ist wirklich unglaublich beissend! Ich habe mir Folie um den Kopf gewickelt, da Wärme die Wirkung begünstigt.
Nach einer Wartezeit von 45 Minuten habe ich begonnen mit dem Abspülen (30 bis 60 Minuten steht auf der Packung). Das Abspülen war der anstrengendste und nervigste Part daran. Zunächst klar spülen, ich habe 10 Minuten gemacht und mir einen Wecker gestellt. Dann kommt Fläschen C zum Einsatz, die Hälfte habe ich aufgetragen, 5 Minuten einwirken lassen, 10 Minuten spülen, Rest auftragen, einwirken lassen, abspülen. Danach kam der Conditioner, den ich wieder einwirken lies und abgespült habe und dann war ich fertig. Mein Rücken war nicht besonders glücklich 🙁

Das Ergebnis war oke. Für die Prozedur und den Preis war mir das Resultat fast etwas zu schwach, aber zumindest hat es etwas funktioniert, dafür, dass es ja eigentlich nicht für Directions gedacht ist.
Meine blondierten Spitzen wollten die Farbe zwar nicht hergeben aber das Gesamtergebnis hat dann schon gepasst 🙂
Was ich jedoch sagen muss ist, dass meine Haare den Geruch des Entfärbers ziemlich angenommen haben. Sobald sie nass werden (also vor Allem beim Haare waschen) kommt dieser unangenehme Geruch wieder durch.

colourB4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.