Work in progress: mein erstes Lalylala

Als viel-Amigurumi-Häkler kommt man wohl über kurz oder lang um die Kreationen von Lydia Tresselt gar nicht herum. Ich bin auch schon ewig um die süßen Amigurumis herumgeschwirrt, hab aber bisher nie eins in Angriff genommen. Gerade bin ich aber mit dem zweiten Bein von meinem Lalylala fertig geworden. Ich hab mir die Anleitung für „Vlad, die Vampirfledermaus“ geholt, wobei die Entscheidung bei den tollen Figuren wirklich schwer war. Es gibt derzeit auch noch die Anleitung für ein Känguru, ein Lamm, eine Meerjungfrau, einen Drachen, einen Bären, einen Fliegenpilz, einen Waschbär, eine Fliege, einen Fuchs, einen Kaktus, einen Tintenfisch, eine Löwin und eine Ratte in ihrem Shop.

Die Anleitung ist wirklich klasse beschrieben und bebildert, so dass ich bisher keine Probleme hatte. Die einzige Herausforderung ist das schwarze Garn: ich verhäkel es mit einer 2.5er Nadel und die Maschen sind so klein und das Garn so dunkel, dass es teilweise schwierig ist, die Maschen zu sehen.

Puppentechnisch warte ich immernoch auf meine erste Blythe, die hoffentlich bald bei mir eintrifft 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.