Meine zweite Pullip: Maja

shinkuMaja war meine Pullip Nummer 2 und ist eine Pullip Rozen Maiden Shinku. Sie ist der Hauptfigur aus dem Manga bzw. Anime „Rozen Maiden“ nachempfunden und erschien im November 2006.
Im März 2008 erschien noch eine Detective Shinku Version und im März 2014 wurde die klassische Shinku in einer zweiten Version neu veröffentlicht, bisher ist Shinku also in drei Versionen auf den Markt gekommen.

 

 

„I am Shinku. The fifth doll of Rozen Maiden. Be patient. You were turned to be my medium…. Feel like so.“

 

 

 

Bei mir ist Shinku bzw. Maja seit September 2010. Sie war ausgestattet mit einem samtenen roten Kleid samt Unterrock, Cape und Häubchen, einer Hunde (Kun-Kun) Puppe, einem Aufziehschlüssel und einem Puppen-Präsentierständer.
Wie auch schon bei meiner Pullip Veritas hatte sie anfangs einen Typ-3-Körper, den ich aber später durch einen beweglicheren Obitsu-Körper ausgetauscht habe. Auch die Haare wurden sehr schnell durch eine andere Wig ersetzt… so schön sie auch sind, sie verfilzen enorm schnell. So war sie damals eingepackt:

Shinku Ankunft
Neben den drei Shinkus sind auch „Suigintou“(1/2007), „Suiseiseki“ (3/2007), „Souseiseki“ (5/2007), „Barasuishou“ (7/2007), „Kirakishou“ (9/2007), „Keikujyaku“ (3/2014), „Suigintou 2014“ (5/2014), „Kirakishou 2014“ (7/2014) und „Hina Ichigo“ (9/2014) in der Rozen Maiden bzw. Rozen Maiden 2014 Version erschienen.

Vielleicht fragt ihr euch jetzt, um was es denn in Rozen Maiden überhaupt geht.
Passenderweise spielen in der Handlung nämlich Puppen die Hauptrollen.  Alles beginnt damit, dass der Achtklässler Jun Sakurada eine Puppe (nämlich Shinku) in seinem Zimmer vorfindet, die sobald er sie mit einem Schlüssel aufgezogen hat auch zum Leben erwacht. Shinku erklärt den Jungen kurzerhand zu ihrem Medium und Diener und versucht mit seiner Hilfe das „Alice-Spiel“ zu gewinnen, dessen Ziel es ist, zur perfekten Puppe „Alice“ zu werden und so zum Puppenbauer und Vater „Rozen“ zurückzukehren. Um diese perfekte Puppe zu werden, gilt es alle anderen Puppen zu besiegen, da jede ein Stück der „Alice“ in sich trägt, welches nur durch einen Sieg erworben werden kann.

collageMaja

 

Shinkus Stock-Wig ist anstengend. Ihre Haare sind regulär zu zwei gelockten Zöpfen gebunden und haben vorne noch zwei lockige Strähnchen. Ich hab die Zöpfchen aufgemacht und mit einem sehr grobzinkigen Kamm durchgekämmt. Es sind auch recht schöne Locken entstanden. Dadurch, dass die Haare eigentlich zu Zöpfen gebunden sind, haben sie diese zweigeteilte Form angenommen, so dass sie nicht mehr normal fallen. Die Locken geben dann noch den Rest dazu, die Haare verfilzen sehr stark. Meine Puppen stehen nicht nur zum Deko-Zweck herum, sondern werden umgezogen, fotografiert, frisiert, etc. und da ist die Wig leider zu anspruchsvoll. Maja hat daher von mir andere Wigs bekommen: einmal eine kurze hellblonde Frisur und einmal eine fluffige Rosa-Mähne.

collageMaja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.