Marvin

„Seht mich an. Ein Hirn von der größe eines Planeten, und man schickt mich um euch in die Kommandozentrale zu bringen. Nennt man das vielleicht berufliche Erfüllung? Also ich nicht.“

Manche von euch haben vielleicht das Zitat erkannt: es stammt von Marvin, dem depressiven Roboter aus „Per Anhalter durch die Galaxis“. Mein Freund ist ein großer Marvin-Fan und hat 2009 zum Geburtstag von mir diese gehäkelte Version bekommen.
Er hat ein gehäkeltes Herzchen in den Händen, beides ist mit Klettverschluss versehen, so dass er das Herz auch festhalten kann.

Leider habe ich damals nicht mitgeschrieben und kann euch leider nur mein Gedächtnisprotokoll und keine genaue Anleitung posten.

Marvin benötigt gar nicht viel Material:

  • weißes, schwarzes und grünes Garn (bei mir Catania von Schachenmayr)
  • Füllwatte
  • eine Styroporkugel

Wenn euer Marvin auch ein Herz zum Halten bekommen soll noch zusätzlich rotes Garn und Klettverschluss

Der Kopf besteht aus zwei Schalen, die mit einer Styroporkugel gefüllt und dann zusammengenäht wurden.
Gehäkelt wird in Runden. Ich starte immer mit 6 Maschen, verdopple jede Masche (12 Maschen), dann jede zweite (18 Maschen), dann jede dritte (24 Maschen) und so weiter.
Wenn die Größe des Kreises für eure Styroporkugel passt, häkelt ihr ein paar Reihen nur feste Maschen, damit eine Schale entsteht und testet immer, ob die Kugel hineinpasst.

MarvinDer Körper ist ein bischen knifflig und braucht ein paar Farbwechsel, ich habe ihn von unten nach oben gehäkelt (also vom Popo zum Hals).
Ihr startet wieder mit weißen Garn und einem Kreis und macht wieder eine Schale, so dick wie euer Marvin werden soll. Dann nehmt ihr ein bischen ab – gleichmäßig verteilt – und wechselt auf Brusthöhe zum schwarzen Garn. Eine Runde wird komplett mit Schwarz gehäkelt. Die zwei Runden darauf wird nur noch an der Brust mit Schwarz gehäkelt und der Rücken wird mit weißen Garn gemacht. Auch bei diesen Runden wird ein bisschen abgenommen und dann nur noch mit Weiß weitergehäkelt und weiter abgenommen.
Zwischen Runden mit Abnahmen kommen nach Gefühl Runden ohne Abnahmen, damit die Körperform schön gemächlich geringer wird. Ausstopfen nicht vergessen. Wenn euer Körper schon sehr dünn geworden ist, macht ihr zwei Runden schwarze Maschen als Hals. Fertig ausstopfen und unten am Kopf annähen.

Die Arme sind auch ein bischen schwierig. Ihr startet mit Schwarz und macht wieder Kreise und daraus kleine Schälchen. Die Hände sollen aussehen wie Fäustlinge, deshalb bekommen die Schälchen einen Daumen, der mit einer Popcorn-Masche gemacht wird. Dabei werden einige Stäbchen in eine Masche zusammengehäkelt. Je mehr Stäbchen ihr macht, desto dicker wird auch Marvins Daumen. Dann wechselt ihr zu weißen Garn und häkelt ein paar Runden. Marvins Unterarm soll mittig etwas dicker werden, deshalb macht ihr ein paar Zunahmen, häkelt eine Runde und nehmt dann wieder diese Zunahmen ab. Dann werden wieder ein paar Runden gehäkelt, hier nehmt ihr ein kleines bisschen ab und wechselt dann zu schwarzem Garn für den Ellbogen, der bei Marvin relativ weit oben sitzt. Nach zwei Runden kommt wieder weißes Garn an die Reihe. Bei dem Oberarm nehmt ihr wieder ein bisschen zu und schließt dann den Arm ab. Davor Ausstopfen.
Die Arme habe ich mit Fadengelenken am Körper befestigt, so dass sie beweglich sind (hier wird erklärt wie das geht). Ich benutze dazu gerne ungewachste Zahnseide, die ist schön stabil, verzichte aber auf einen Knopf.

Die Beine sind auch nicht ohne. Ihr startet mit Schwarz und häkelt eine ovale Schuhsohle. Dazu schlagt ihr ein paar Luftmaschen an und umhäkelt diese. Wenn eure Sohle die richtige Größe erreicht hat, wechselt ihr zu weißen Garn. Jetzt häkelt ihr nur in das hintere Glied, so entsteht eine Schuhform. In den folgenden Runden nehmt ihr nur an der Schuhspitze ab, hinten an der Ferse häkelt ihr normal. Wenn ihr am Fußgelenk seit, nehmt ihr wieder zu um die Oberschenkel zu häkeln. Dann nehmt ihr wieder bisschen ab, stopfen und die Füße abschließen. Die Füße werden auch mit Fadengelenken angebracht und auch schön eng gezurrt, so dass sich der Körper von Marvin dort bischen eindrückt und eine schöne Form entsteht.

Für seine Augen schlagt ihr eine Luftmaschenkette mit schwarzem Garn an und macht sie so lange, wie dieser Balken über Marvins Augen sein soll. Dann häkelt ihr mit festen Maschen zurück. Dann nehmt ihr grünes Garn und häkelt für die dreieckigen Augen an eurem schwarzen Balken zwei Dreiecke ran. Die werden dann noch mit schwarzem Garn umhäkelt und fertig sind Marvins Augen.MarvinDetail Die Augen werden an die weiße Kugel genäht, ich hab den schwarzen Balken auf Höhe der Naht angesetzt, mit der die beiden weißen Schalen verbunden wurden.

Jetzt könnt ihr noch optional mit dem roten Garn ein Herz häkeln und an beide Seiten Klettverschluss nähen. An die Hände kommt dann auch Klettverschluss.
Ich habe an die eine Hand die weiche Seite und an die andere Hand die grobe Seite genäht, so dass er auch seine Hände ohne Herz zusammen machen kann. Das Herz bekommt auch einmal eine weiche und einmal eine grobe Seite vom Klettverschluss verpasst und fertig ist euer Marvin mit Herzchen ^____^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.